9. – 13. Schuljahr

Ulrich Schnakenberg

Karikaturen im politisch-ökonomischen Unterricht

Grundsätzliche Überlegungen und ausgewählte Beispiele zum Heftthema

Die Arbeit mit Karikaturen bietet enorme Chancen für einen motivierenden, abwechslungsreichen, inhaltlich anspruchsvollen und ertragreichen Politik- und Wirtschaftsunterricht. Dennoch treten beim Einsatz von Karikaturen im Unterrichtsalltag oft Probleme auf: Schülerinnen und Schüler übersehen wichtige Details oder erkennen Anspielungen und Metaphern nicht; eine lediglich oberflächliche Betrachtung führt zu vorschnellen, unreflektierten Urteilen und Fehlinterpretationen. Wie kann man diese Schwierigkeiten überwinden und die Potenziale der politischen Karikatur besser nutzen?
Den Schwierigkeiten der Karikaturarbeit begegnen
Zunächst einmal muss man den Lernenden deutlich machen, dass sich kritische Graphik nicht für den schnellen Konsum eignet, sondern genaues Hinsehen, ein bestimmtes methodisches Vorgehen, Kontextwissen, die Entschlüsselung von Symbolen und Anspielungen, eine pointierte Zusammenfassung der Aussage sowie eine Bewertung der Position des Karikaturisten erfordert.
Eine Karikatur nur mündlich zu besprechen, reicht daher oft nicht aus. Was ihr Anspruchsniveau anbetrifft, sind Karikaturen durchaus mit komplexen, anspielungsreichen Texten zu vergleichen. Gibt man den Lernenden daher zu wenig Zeit für die Analyse, steigt die Gefahr, dass lediglich die intelligenten, hoch motivierten Lernenden die Aussage entschlüsseln und verstehen. Zumindest anfänglich sollte die Analyse durch ein vorgefertigtes Interpretationsraster (vgl. Arbeitsblatt 3 ) strukturiert werden. Gerade schwächere Schülerinnen und Schüler brauchen so ein „Gerüst, an dem sie sich entlang hangeln können.
Um ihre Botschaft in Sekundenschnelle zu vermitteln, greifen Karikaturisten auf ein bestimmtes Symbolrepertoire zurück, nutzen Metaphern und Ironie und verwenden Stilmittel wie z.B. Übertreibung und Reduktion. Eine ganz besondere Herausforderung der Karikaturarbeit im Politikunterricht ist es, all diese Chiffren zu entschlüsseln (Hinweise zur Entschlüsselung von Symbolen etwa bei: Schnakenberg 2017a, S. 6f.).
Arbeitsschritte der Karikaturanalyse
In der Regel sollte die Karikaturarbeit nach dem traditionellen Muster Beschreibung, Analyse, Interpretation und Wertung ablaufen. Hierbei ist zu beobachten, dass die Schülerinnen und Schüler dazu tendieren, die erste Phase gegenüber der vermeintlich spannenderen und anspruchsvolleren Interpretation zu vernachlässigen.
Auch aus diesem Grund hat es sich als sinnvoll erwiesen, die zu untersuchende Karikatur auf Folie zu ziehen und zunächst gemeinsam im Plenum zu besprechen. Dies fokussiert die Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler; aufschlussreiche Spontanreaktionen und interessante erste Interpretationsansätze regen die gesamte Lerngruppe zum Denken an. Denn die affektive Ladung der Karikatur führt häufig zu einer affektiven Reaktion, die sich didaktisch fruchtbar machen lässt. In der Regel wird die Karikaturanalyse daher in den folgenden fünf Schritten erfolgen:
  • 1. Primärrezeption: Äußern von Eindrücken und Gefühlen und erste Reaktionen
  • 2. Beschreibung: Verbalisierung dessen, was in der Zeichnung zu sehen ist
  • 3. Analyse: Erschließen von Thema und Inhalt, Untersuchung der Stilmittel
  • 4. Interpretation: Zusammenfassende Deutung der Aussage
  • 5. Beurteilung: Überprüfung und Bewertung des Urteils des Karikaturisten
Das stärkste Argument, das für den Einsatz von Karikaturen im Unterricht spricht: Schülerinnen und Schüler arbeiten gern mit Karikaturen. Wie kein zweites Medium lädt die Karikatur als Synthese von Bild, Text und Symbol zum Entdecken, Rätseln und Vermuten ein. Wie das konkret geschehen kann, soll abschließend anhand zweier Beispiele zum Thema „Globalisierung auf dem Rückzug? gezeigt werden.
Erwartungshorizont zu den karikaturen
Erwartungshorizont zu den karikaturen
M1 Globale Handelsungleichgewichte ...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen